Stralsund Runners
Willkommen bei den Stralsund Runners
 

03.05.2020:
Runners Duathlon Stralsund

Ein sportlicher Sonntag steht an:
4 Runners haben sich für die Teilnahme am Wings for Life World Run entschieden und laufen einem virtuellen Auto davon. Dazu wird es einen separaten Bericht geben.

5 weitere Runners wollen "normal" sporten und finden sich zu einem Duathlon am Stadtwald zu Stralsund ein. Heute sollen eine kurze Radausfahrt und ein / zwei Laufrunden um den Moorteich kombiniert werden. Mit dabei: Schorni, Wolf, Robert, Herr Fieburg und Bolle.
Nach kurzer Begrüßung werden die Räder auf die Vogelwiese gesteuert, Ziel soll Barhöft sein. Es wird die Standardstrecke gefahren, über Parow, Damitz, Prohn und Klausdorf. Herr Fieberg hat sein "gutes" Rad ausgepackt, mit allerlei Lametta ausgestattet: fettes Schloß, Rückspiegel, Seitenständer, 4 !!! Bremshebel. Mit diesem Teil sortiert er sich gleich am Ende des Feldes ein. Bis nach Barhöft wird die Gruppe immer wieder auseinanderreißen. Doch am Wasser sind alle vereint ...

die Radler haben es nach Barhöft geschafft

Schorni und Robert, die den Duathlon geplant und die anderen Runners zur Teilnahme animiert haben, wollen 40km auf dem Tacho sehen. Dazu muss man eine kleinen Abstecher in die Pampa nehmen, es geht über Muuks und Preetz zurück nach Stralsund. Per Textnachricht wird die baldige Ankunft am Moorteich angekündigt, falls weitere Runners Lauflust verspüren. Doch 13Uhr, der offizielle Start für den Wings for Life World Run, ist ohnehin nicht mehr weit weg. 2x Meini und der KaLeu werden erwartet.
Die Radler wechseln die Sportklamotten, erste Biere werden entkorkt. Meini fährt vor und hat den kleinen Thore dabei, beide werden im "Runners-Team" beim WfLWR starten.
Für den Laufteil beim heutigen Duathlon ist es den Teilnehmern überlassen, wie lange und / oder weit man läuft. Es wird gemeinsam gestartet, dann kämpft jeder für sich. Ziel, so hört man von den meisten Aktiven, sollen 2 Runden um den Tümpel sein.

Einige grinsen, einige leiden

Die beiden Meinis und Fash beginnen Punkt 13Uhr, wahrscheinlich durch die App getriggert, ihren Lauf. Die verschiedenen Laufgruppen begegnen sich gelegentlich, die Runde ist ja nicht wirklich groß. Außerdem sind weitere Sportler unterwegs, manch Bekannter ist dabei.

die Teilnehmer am "Wings for Life World Run"

Wolf entscheidet während der 2.Laufrunde, dass er diese Runde nicht beenden will oder kann. Er kehrt zurück zum Start / Zielbereich. Die anderen 4 Teilnehmer am Duathlon laufen die geplanten 2 Runden und finden sich dann am Bierkasten ein. Während geschlemmt wird, müssen die "Wings for Life World Run" - Teilnehmer dem virtuellen Auto weiterhin davonrennen. So überwachen die Finisher ihre noch aktiven Kollegen: Fash wird erwartungsgemäß etwas früher vom Auto kassiert, während die Meinis noch fleißig Runden drehen.
Irgendwann hat das Auto alle überrollt, Feierabend! Zeit für ein Runners-Gruppenfoto:

das war ein guter Tag