Stralsund Runners
Willkommen bei den Stralsund Runners
 

09.01.2021:
Runners Hoehe23-Halbmarathon

Um der Trägheit vorzubeugen, sollte gleich am ersten Wochenende des neuen Jahres ein Lauf angesetzt werden, so hatten es Herr Fieburg und Bolle verabredet. Auf Anfrage in der Whatsapp-Gruppe folgte .... nicht viel; wenig Resonanz, selbst der Fieburg hat abgesagt:

Jensen hat abgesagt

Zunächst zeigen nur Thomas und Bolle Interesse, dann ist auch Elli dabei. Treffpunkt: Samstag, 10Uhr, Ozeaneum.
Als sich morgens die Türen in der Langenstrasse öffnen, stehen plötzlich Swanhild, Elli und Bolle laufbereit im Freien. Gemeinsam wandert / joggt man zum Hafen, wo kurze Zeit später Thomas mit Hund auftaucht. Kurze Wegbesprechung: Ziel ist Devin mit Höhe23, am Ende sollten mehr als 21,1km auf der Uhr stehen.
Auf geht's, vom Hafen zum Bahnhof Rügendamm. Überraschung: Wolf ist plötzlich auf dem Rad dabei. Der Restaurator radelt bis zur Brauerei, parkt dort das Rad und wird nun auch zum Läufer. Auf dem Radwanderweg geht es immer schön am Ufer entlang in Richtung Andershof / Devin. Es sind Spaziergänger und weitere Läufer an Land unterwegs und Kanuten im Wasser.

kurze Trinkpause am Wasser

Thomas hat für einen Verpflegungsposten am Wegesrand gesorgt, dazu wird das Ferienhaus von Bekannten genutzt. Es gibt auch eine kurze Besichtigungstour mit Werbung für lokale Malerei.

Verpflegungsposten

Kurze Zeit später, etwa auf Höhe der Bürgermeister-Villa, drehen Wolf und Swanhild um. Nun sind noch 3 Runners auf der Laufstrecke unterwegs ...
In Devin führt der Weg am Kulturhaus vorbei zum Parkplatz der Halbinsel. Hier, im Naturschutzgebiet, trainieren wohl auch die Likedeeler.

googlemaps zeigt die Karte. Man ahnt, warum es Höhe23 heißt

am Eingang zum Naturschutzgebiet

Thomas, der sich scheinbar überall in und um die Hansestadt auskennt, hat hier ebenfalls schon einige Kilometer abgespult und gibt daher die Richtung vor. Diese Runde hat wirklich Einiges zu bieten: kleine Alleen, exquisite Wasserlage, Cross-Laufstrecke. Und natürlich Höhenmeter: höchster Punkt der Halbinsel ist der Schalksberg mit 23Meter.

Bei ich-geh-wandern.de kann man nachlesen:
"Vor uns tut sich die besondere Schönheit der Halbinsel Devin auf, mit zwei Anhöhen, den Schalksberg von 23m in der Mitte und wir kommen über den kleinen 19m messenden Bakenberg. Hier ist ein Aussichtspunkt, ebenso ein Stück weiter ein zweiter, der heißt Höhe 23. Man schaut über die Deviner Bucht. Gegenüber ist Drigge und in dessen Landspitze der Fuchsberg. Schaut man auf die Halbinsel, sieht man bisweilen Schafe bei der Landschaftspflege. Der nördliche Ausläufer der Halbinsel heißt Deviner Haken. Wir wandern entlang des Ellergrunds zwischen Insel und Wasser, mit Blick auf Rügen, später mit Blick auf den Deviner See."

Die Runners beobachten und machen Fotos.

nun wird die Runde im Naturschutzgebiet gelaufen_Bild1

nun wird die Runde im Naturschutzgebiet gelaufen_Bild2

nun wird die Runde im Naturschutzgebiet gelaufen_Bild3


Es geht hinauf zum Aussichtspunkt der Insel, dafür muss man den kurzen aber doch recht steilen Anstieg bewältigen:

wie in den Alpen

Von hier oben hat man einen guten Ausblick nach Rügen und auch auf die Hansestadt. Es wird kurz verweilt, die Runde im Naturschutzgebiet besprochen und von weiteren Laufveranstaltungen dieser Art fabuliert. Dann wird der Heimweg angetreten.

finaler Rundumblick

Nach Verlassen der Halbinsel stehen 14km auf der Uhr, der Wegweiser in Devin meldet "7,6km Stralsund". Somit sollte es tatsächlich zum Halbmarathon reichen.
Es wird erzählt: Vierschanzentournee, Untergewicht der Skispringer, Body-Mass-Index ...
Was haben wir eigentlich für BMI-Werte? Es wird gerechnet, geschätzt, über Adipositas gescherzt. Wer es genau wissen will, guckt bei der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG) e.V.. Das sind die Richtwerte:


Apropos Untergewicht:
am Wegesrand wartet der Verpflegungsposten nochmals auf die Läufer. "Energiekugeln", zubereitet von Esther, stehen auf dem Speiseplan.

kleine Kugeln gegen den großen Hunger

Ab nach Hause; am Hafen wird der heutige Lauftag beendet. Kurzer Blick auf die Uhr: Ziel erreicht.
Somit haben wir unseren ersten Halbmarathon in 2021 avsolviert und können diesen wegen der "hohen Teilnahme" auch ins System einbuchen.

mit akzeptabler Laufzeit wieder in HST angekommen

2.09.16h stehen auf der Uhr; dazu muss man anmerken, dass dies die reine Laufzeit, ohne Pausen, darstellt. Die mit HighTec ausgestatteten Akteure kennen das: es wird nur die wirklich aktive Zeit aufgenommen und so steht man am Ende eines offiziellen Laufes plötzlich besser dar als vom Veranstalter angegeben. Dort wird ja einfach die Zeit zwischen Querung von Start- und Ziellinie genommen ... Thomas, der genau das ablesen kann, sagt was von 2.23h. Beide Abgaben passen zueinander, da wir doch einige Pausen und zahlreiche Fotos gemacht haben.

Wer war sonst noch fleißig?
Matthes, der amtierende König, hat auch schon einige Kilometer abgerissen. Der will sicher wieder Top-Zeiten erreichen ?!
Fieburg angeschlagen, KleinMeini lädiert. Fash ist noch in Corona-Stimmung. Der Pinsel hat Shirt und Tasse noch immer nicht aus der Badstüber abgeholt ...

Mal sehen, wann wir den nächsten Termin ansetzen. Devin und die dortige Runde sollten wir auf jeden Fall in Erinnerung behalten und bei unseren Planungen berücksichtigen. Vielleicht mal 3 bis 5 Runden mit Trinkpause auf dem Hochplateau absolvieren?